Aufbruch der Spürnasen

Am Freitag, den 23.11.2014, trafen sich 18 Spürnasen der Klasse 4b zur Lesenacht in der Georg-Klingenberg-Schule. Nur wer einen gültigen Detektivausweis vorzeigen konnte, durfte den Tatort „Schule“ betreten. Die Spürnasenlager für die Nacht wurden hergerichtet und plötzlich gab es schon die erste Eilmeldung: Es wurde etwas aus der Schule gestohlen! Ohne zu zögern folgten die Spürnasen der Diebesspur, indem sie verschiedenste Rätsel lösten. Nach einer verzwickten Suche wurde das Diebesgut schließlich gefunden und jede Spürnase freute sich über einen Detektivfächer, ein Stickerheft zu den Kinderbuchhelden und über einen Notizblock. Diesbezüglich geht ein großes Dankeschön an Weltbild, Thalia und die Mittelbrandenburgische Sparkasse! Nachdem der erste Fall erfolgreich von den Spürnasen gelöst werden konnte, warteten 4 spannende Tatorte darauf, ermittelt zu werden. Mit dem Lesebegleitheft für Spürnasen ging es also von Tatort zu Tatort und es wurden Nachforschungen in Sachbüchern, Ratekrimis, Krimi- und Detektivgeschichten und Detektivcomics betrieben. Wer erschöpft vom Ermitteln war, konnte bei der Spürnasenweiterbildung Geheimschriften verfassen, Fingerabdrücke nehmen und alles tun, was ein kleiner Detektiv so tut. Nachdem zahlreiche Ermittlungen und Nachforschungen getätigt wurden, hieß es für alle Spürnasen um 23Uhr Nachtruhe. Um den aufregenden Abend ausklingen zu lassen, hörten sich die kleinen Detektive noch die Fälle von ihren Kollegen „TKKG“ und „den fünf Freunden“ an. Am nächsten Morgen trafen sich alle Spürnasen unter der fleißigen Hilfe von ihren Spürnaseneltern zu einem abschließenden Frühstück und freuten sich darauf, wenn es wieder heißt: Aufbruch der Spürnasen!

Tanja Pass

Tag der offenen Tür am 31.01.2018 um 16.00Uhr

 

Mietfächer können über

www.Mietra.de

bestellt werden.